Premiere:
Do, 09. Nov 2017 / 20:00 Uhr

Ort:
Pasinger Fabrik

Termine:
Fr, 10. Nov / 20:00
Sa, 11. Nov / 20:00
So, 12. Nov / 18:30

Mi, 15. Nov -
Sa, 18. Nov / 20:00

Eintrittspreise:
16,- €,
ermäßigt 12,- €
bei Premieren und an Samstagen keine Ermäßigung

Karten:
Di - So,
17:30 - 20:30 Uhr
Tel: 089 / 82 92 90 79

Herr Kolpert

von David Gieselmann

Eine Produktion der Tollhaus Theater Compagnie

Hereinspaziert! Machen Sie es sich bequem und genießen Sie die Show. Es wird schnell gehen, fast schmerzlos. Und lassen sie sich nicht irritieren von ungewohnten Handlungen oder Geräuschen. Das alles ist ein Teil des Spiels, das sich Herr Kolpert nennt.

Zwei Paare, ein Bote – vergleichsweise übersichtlich ist das Personal in David Gieselmanns Stück aufgestellt. Doch die wenigen Figuren haben es in sich. Ralf und Sarah sind ein Paar, so charmant wie abstoßend. Reich, vulgär, voller sexueller Energie und mit einem Humor ausgestattet, so schwarz wie Sarahs abgewetzte Lederstiefel. Daneben wirken Bastian und Elif zunächst etwas blass und irritiert. Doch wer kann es ihnen verdenken? Wer wird schon von Arbeitskollegen zum Essen eingeladen und dann zur Pizzabestellung aufgefordert? Es ist zu vermuten, dass dies nicht die einzige Überraschung für Bastian und Elif an diesem Abend bleiben wird…

Mit viel Wortwitz und inhaltlicher Dichte etabliert der deutsche Dramatiker David Gieselmann einen skurrilen Mikrokosmos ohne Scham und Skrupel. Hier ist alles erlaubt, außer Langeweile. Denn die ist der Feind, den es zu bekämpfen gilt - die Lethargie und das Spießbürgertum, die außerhalb von Sarahs und Ralfs Wohnzimmer lauern und hin und wieder an die Türe klopfen. Der Durst nach Ekstase, das Verlangen sich zu spüren, treibt die Protagonisten in dunkle Ecken ihres Daseins. Mit größter Hingabe suchen sie nach sich selbst, oder auch nur nach dem nächsten Kick, der ihnen das Gefühl gibt etwas Besonderes in einer Welt voller Banalitäten zu sein. Die emotionale Leere, die nach diesem Marathon der Gewalt folgt, war jedoch nicht einkalkuliert und stellt die Protagonisten vor ein unerwartetes Problem…

Herr Kolper - Menschen sitzen auf einer Couch.


Herr Kolpert - Menschen leuchten mit einer Taschenlampe
Vor zwölf Jahren, im April 2005, hat die Tollhaus Theater Compagnie David Gieselmanns Herr Kolpert schon einmal auf die Bühne gebracht; jetzt hat sich die Tollhaus-Schauspielerin Anna-Verena Ruth das Stück für ihre erste Regiearbeit ausgesucht. Ihr frischer Zugriff auf den Stoff spiegelt die gesellschaftlichen Veränderungen, die seit der ersten Tollhaus-Inszenierung des Stücks stattgefunden haben.

Es spielen:
Christian Auras, Ulrike Auras, Anton Demarczyk, Daniel Kupp, Zeynep Tunç

Licht:
Cornelia Kühnel, Jo Hübner

Musik, Sounds:
Christopher Fellinger

Bühne & Technik:
Cornelia Kühnel

Video Projektion:
Julian Witt

Regie:
Anna-Verena Ruth

Weiter erzählen:

+++ News +++

Oktober 2017: Es kolpert im Gebälk... mehr...

Januar 2016: 2. Runde Zigeuner-Boxer mehr...

Januar 2015: William Shakespeares HAMLET mehr...

+++ Newsletter +++




abmelden

+++ Follow us +++