Gesichter

Tollhaus

... ist eine freie Theatergruppe in München. Die Wurzeln der Tollhaus Theater Compagnie reichen zurück bis 1984. Den Kern der Truppe bilden heute Mitglieder mit langjähriger Erfahrung in den Bereichen Schauspiel, Regie, Bühnenbild und -technik. Alle Mitwirkenden sind weitgehend Autodidakten, die aber mit Profis aus verschiedenen Bereichen zusammenarbeiten.

Hauptspielort der Tollhaus Theater Compagnie ist die Pasinger Fabrik in München. In jedem Jahr kommen ein bis zwei Inszenierungen zur Aufführung. Das Spektrum reicht dabei von Stücken zeitgenössischer Autoren wie István Eörsi, Torsten Buchsteiner, David Gieselmann, Shelagh Stephenson, John von Düffel oder Jeremy Menekseoglu bis hin zu Dramen von Bühnenklassikern wie William Shakespeare, Karl Valentin und Heinrich von Kleist. Genauso variantenreich sind die Genres: Gespielt werden Farcen, Komödien, ernste Dramen und Tragödien.

Sich nicht auf eine bestimmte Art von Stücken zu spezialisieren ist für Tollhaus also Programm, denn wie Friedrich Schiller sagt: „Jeder Stoff will seine eigene Form, und die Kunst besteht darin, die ihm anpassende zu finden.“ Der Wechsel zwischen modern und klassisch, zwischen tragisch und komisch bietet der Tollhaus-Crew die Möglichkeit, ihre Theaterfertigkeiten immer weiter auszubilden – das Publikum erlebt eine breite und abwechslungsreiche Palette von Themen und Stücken.

Weiter erzählen: